Berlin — Marconistraße

Privater Investor

Energiewende auf drei Dächern der Hauptstadt: Mieterstrom-Projekt in der Berliner Marconistraße

SOLARIMO treibt die Energiewende in der Hauptstadt — mit einer 63 kWp PV-Anlage auf den Dächern Dreier Mietshäuser in der Berliner Marconistraße — wei­ter voran. Die Solaranlage erzeugt aus dem Sonnenlicht Ökostrom für die Bewohner der Häuser, den sie von SOLARIMO bezie­hen kön­nen. Der Strombedarf der Mieter lässt sich so zu rund 40 Prozent bedie­nen. Der Rest wird durch SOLARIMO mit 100 Prozent Ökostrom aus dem Netz abge­deckt. Damit wird nicht nur das loka­le Stromnetz ent­las­tet, son­dern auch der Geldbeutel der Mieter.

Die Photovoltaikanlage besteht aus 230 Modulen. Damit kön­nen über 30 Tonnen CO2 pro Jahr ein­ge­spart wer­den. Das ent­spricht einer jähr­li­chen CO2-Bindung von 2.416 Buchen in einem Jahr. So hat auch die Umwelt einen Grund zur Freude!

Nachhaltigkeit steht bei Immobilienbesitzern hoch im Kurs!

Bei die­sem Mieterstrom-Projekt inves­tiert der Immobilienbesitzer in die Solaranlage. SOLARIMO pach­tet diese anschlie­ßend lang­fris­tig und über­nimmt gleich­zei­tig deren Wartung und den Vertrieb des Sonnenstroms.
Der Immobilienbesitzer folgt mit die­sem Mieterstrom-Projekt einem glo­ba­len Trend. So wol­len immer mehr Immobilienbesitzer Ihre Gebäude nach­hal­tig und kli­ma­freund­lich auf­wer­ten. Denn mit wach­sen­dem Bedarf an Ressourcen und Energie, bedarf es auch inno­va­ti­ver Zukunftslösungen. Der Wachstumsmarkt Ökostrom bie­tet hier­bei viel Potential.

Auf diese Weise kön­nen Mieter und Immobilienbesitzer etwas für den Klimaschutz machen und zudem Kosten spa­ren bzw. Ihre Immobilien auf­wer­ten.