Klimaschutzsiedlung Hilden

Trialog Hilden eG

Klimaneutrale Stromversorgung auf einem Gründach für Passivhaus

Die Klimaschutzsiedlung in Hilden, NRW, wird als öko­lo­gi­sches und sozia­les Vorzeigeprojekt im inno­va­ti­ven Standard KfW Effizienzhaus 40 plus gebaut. Gleichzeitig erfüllt es auch die Anforderungen als Passivhaus. Eine Photovoltaikanlage, ergänzt durch einen Batteriespeicher, sorgt für eine nach­hal­ti­ge Stromversorgung. Eine Besonderheit ist, dass die Solarmodule über­wie­gend auf einem Gründach instal­liert wer­den. Das Gründach spei­chert Regenwasser und sorgt somit zusätz­lich für ein ange­neh­me­res Mikroklima. Außerdem sind eini­ge Photovoltaikmodule mit einer ele­gan­ten Photovoltaik-Glas Lösung in dem Dach der Laubengänge inte­griert.

Ein zusätz­li­cher Batteriespeicher mit einer Speicherkapazität von 40 kWh sorgt dafür, dass die MieterInnen mehr Solarstrom direkt im Haus ver­brau­chen kön­nen. Falls der Strom nicht aus­reicht, wer­den sie mit zer­ti­fi­zier­tem Ökostrom aus dem Netz belie­fert.

Durch den gerin­gen Energiebedarf und die nach­hal­ti­ge Energieversorgung eines Effizienzhauses wurde das Projekt von der Energieagentur NRW als Klimaschutzsiedlung aus­ge­zeich­net.

Soziales Wohnprojekt mit Vorteilen für BewohnerInnen und Umwelt

Das Mehrgenerationen-Wohnprojekt Trialog Hilden für unter­schied­li­che Wohnformen leis­tet einen wich­ti­gen Beitrag zum Klimaschutz. Die BewohnerInnen genie­ßen dar­über hin­aus güns­ti­ge Strompreise, die min­des­tens zehn Prozent unter dem Tarif des ört­li­chen Grundversorgers lie­gen. Das hoch­ef­fi­zi­en­te Gebäude im Standard KfW Effizienzhaus 40 plus sorgt zudem für gerin­ge Heizkosten und eine hohe Behaglichkeit.

Als Dienstleister küm­mert sich SOLARIMO um die Planung, Finanzierung und Installation bis hin zum Betrieb der Anlage und zum Verkauf des Stroms. Für die Genossenschaft fal­len kei­ner­lei Kosten an. Sie kann den BewohnerInnen güns­ti­gen Strom anbie­ten und Vorreiter im nach­hal­ti­gen Wohnen wer­den.

Über das Projekt Trialog Hilden

Hinter der Klimaschutzsiedlung Hilden steht eine eigen­stän­di­ge Baugruppe, die sich unter dem Dach der Genossenschaft Ko-Operativ eG NRW zusam­men­ge­schlos­sen hat. Dies ist eine Dachgenossenschaft für gemein­schaft­li­che, nach­bar­schaft­li­che und sozia­le Wohnprojekte sowie Quartiersprojekte in NRW. Die Baugruppe hat sich zusam­men­ge­fun­den, um das Mehrgenerationen-Wohnhaus in Hilden zu bauen und dort gemein­sam zu leben.

Geplante Fertigstellung: zwei­te Hälfte 2021

Copyright Projektgrafik: Baufrösche • Architekten und Stadtplaner GmbH

Trialog Hilden in den Medien